MGH-Logo
Monumenta Germaniae Historica

Archiv

  
   Sie sind hier: Home > Archiv > Bestände Impressum   Kontakt    Suche im Findbuch 
  << 338/76    [zur Übersicht]    338/78 >>

MGH-Archiv 338/77

1888–1900) Bd. 5: Korrespondenz der Hahnschen Buchhandlung

mit Dümmler.

Als Druckereien waren für Hahn tätig:

Friedrich Culemann, Hannover (seit etwa 1844)

Hermann Böhlau, Weimar (seit etwa 1889)

Um 1899 erschienen Einzelwerke bei Weidmann, Berlin

Durch Setzerstreik wurde der Fortgang der Druckarbeiten sehr aufgehalten (Schreiben vom 30. 10. 1890, 5. 12. 1891 und 5. 1. 1892).

Die von Prokurist Rohsmähsler nach dem Tode Heinrich Wilhelm Hahn's fortgeführten Verlagsgeschäfte und Korrespondenzen übernahmen nach Rohsmähsler's Tod (1892/93) die Herren: G. Hahsler und Ed. Ringe unter der Leitung von Herbert von Thielen.

Nach Hahsler's Tod (1908) die Herren Georg Schmidt und Julius Lange.

In Frankreich erschienen ungenehmigte Nachdrucke der MGH (Schreiben vom 16. 10. 1893).

genannte Mitarbeiter:

Baumann, Bloch, Bresslau, Brunner, Dietrich, Dove (München), von Giesebrecht, Holder-Egger, Kraus (Wien), Krause, Krusch, Kurze, Lampel, Lamprecht, Mommsen, von Rockinger, Sackur, Seemüller, von Sickel, von Sybel (†1893), Scheffer-Boichhorst, Schröder, Steinmeyer (Erlangen), Strauch, Thaner, Wattenbach, Weiland, Zeumer.

 

<< 338/76    [zur Übersicht]    338/78 >>