MGH-Logo
Monumenta Germaniae Historica

Archiv

  
   Sie sind hier: Home > Archiv > Bestände Impressum   Kontakt    Suche im Findbuch 
  << 338/98    [zur Übersicht]    338/100 >>

MGH-Archiv 338/99

Acta der Zentraldirektion der Monumenta Germaniae

betreffend die Traube Bibliothek (1908-1913)

Akten, betreffend die in den Besitz der MGH übergegangene »Traube-Bibliothek«

Nach dem Tode Prof. Dr. Ludwig Traube's wurde dessen aus 21. 400 Bänden und wertvollen Handschriften bestehende Bibliothek (deren Wert auf etwa 64.000,- RM geschätzt wurde) von einem Konsortium unter Leitung von Dr. Bruno Güterbock verwaltet, der Centraldirektion der MGH als Schenkung übergeben mit der Bedingung, die Bibliothek fortzuführen, zu ergänzen und fachmännisch zu verwalten. Zu diesem Zweck wurde vom Staatssekretär des Innern (Lewald) eine jährliche Reichsdotation von RM 5.000,-- ab 1909 zugesagt (Erlaß vom 24. 7. 1908).

  • Brief von Adolf von Harnack, Bibliotheksleiter der Königl. Bibliothek Berlin mit der Verzichtserklärung zum Ankauf der Traube-Bibliothek (1908.)
  • Abschrift des Gutachtens des Hr. Schwenke zum Ankauf durch die Königl. Bibliothek, Berlin.
  • Briefe von B. Güterbock an R. Koser (1908-1909) (mit Erwähnung von Dr. Bertalot als möglicher Bibliothekar)
  • Entwurf eines Briefes von R. Koser an den Staatssekretär des Innern (1908)
  • Informationsumlauf an versch. Mitglieder der Zentraldirektion (Brunner, Holder-Egger, Schäfer, Simson, Tangl, Zeumer).
  • Stellungnahmen von Zeumer, Schäfer und Brunner
  • Brief von Holder-Egger an Güterbock bzgl. Traube-Bibliothek (1908).
  • Entwurf eines Briefes von R. Koser an Güterbrock (1908)
  • Notizen zum Vertragsentwurf
  • Vertragsentwurf
  • Vertrag Koser/Güterbock vom 23. 12. 1908.
  • Dankesschreiben von Frau Prof. Margherita Traube-Mengarini (1909)
  • Die Bibliothek kam in den Räumen der Centraldirektion Luisenstraße 33/34 zur Aufstellung (Brief des Staatssekretärs des Innern).

    Bericht von E. Jacobs zur erfolgreichen Aufstellung der Traube-Bibliothek (1909)

    Bericht von E. Jacobs über die finanziellen Ausgaben des vergangenen Jahres, und der Belastungen durch den Ankauf der Traube-Bibl. und der Holder-Egger-Bibliothek (1912>

    Dr. B. Güterbock wurde für seine Verdienste um die Erhaltung der Traube-Bibliothek mit dem Kronen-Orden III. Kl. ausgezeichnet (s. Staatsminister d. Innern vom 6. 12. 1909).

    Briefwechsel zur Auszeichnung

    Benutzungsordnung der Traube-Bibliothek siehe 26. 5. 1913.

    Die Holder-Egger-Bibliothek wurde ebenfalls der Monumenta-Bibliothek eingefügt 31. 12. 1911.

    Schriftverkehr zwischen E. Jacobs und R. Koser

    Schriftverkehr zur Besetzung der Bibliothekarsstelle:

  • Information von E. Jacobs über seine Kündigung an R. Koser (1912)
  • Stellenzusage an W. Hoppe als neuer Bibliothekar durch R. Koser (1912)
  • Bitte von W. Hoppe um ein Arbeitszeugnis (1913)
  • Stellenzusage an R. Lüdicke (1913)
  • Annahme der Stelle durch R. Lüdicke
  • Bibliothekare:

  • Dr. E. Jacobs bis Okt. 1912
  • Dr. W. Hoppe bis Okt. 1913
  • Dr. R. Lüdicke (Eintritt 29. 12. 1913)
  •  

    Alte Signatur: Tit. 5 Nr. 7

    Bearbeiter: Birgit Rommel

    << 338/98    [zur Übersicht]    338/100 >>