MGH-Logo
Monumenta Germaniae Historica

Archiv

  
   Sie sind hier: Home > Archiv > Bestände Impressum   Kontakt    Suche im Findbuch 
  << A 82/IV    [zur Übersicht]    A 83 >>

MGH-Archiv A 82/V

Nachlaß Emil Seckel (Nachtrag)

Geschichte: (1) Akte um 10:44 am 16.03.2004 von Prof. Fuhrmann erhalten. Die Materialien stammen von Frau Irmgard John, der Tochter Emil Seckels. Vgl. Fuhrmann, Die erste Zeile Pseudoisidors S. 8f. und K. G. Schon, DA 32 (1976) S. 551f. Anm. 36.. Eingliederung in den Archivbestand erfolgte im Mai 2010.

(2)-(5) Im März 2012 aus Nachlaß Horst Fuhrmann übernommen. Von Fuhrmann für seine Studien zu Ps.-Isidor im Kloster Cluny herangezogen, in allen Teilen verstreut Glossen von seiner Hand.

(1) Leges – Capitula Angilramni

Notizen und Kollationen, u.a. Überschriften: Capitula Angilramni aus Cod. Phill. 1764, Ausarbeitungen (251 gez. Bll.). Beiliegend: Aktennotiz von Gerhard Schmitz vom März 2010 über die Geschichte des Faszikels.

(2) Summa decreti ex Codice Tubingense Mc 14

Abschrift und Notizen zu UB Tübingen, Mc 14,1r/v; vgl. E. Seckel: Dinstictiones Glossatorum, in: Fs. der Berliner Juristischen Fakultät für Ferdinand von Martitz (1911), S. 277-436.
Beiliegend Konkordanz über die Capitularia des Concilium Remense - Burchard v. Worm - Ivo von Chartres - Gratian; in roter Tinte, stark verwaschen.

(3) Zu Berlin, SBPK Cod. Phill. 1764

Mehrfach überarbeitete Beschreibung der Handschrift, verschiedene Gliederungsversuche. - Überlegungen zur Vorlage. -

(4) Pseudo-Isidor

Offenbar Skizzen zu einer größeren Abhandlung. Ordnung heute kaum mehr erkennbar. Zahlreiche kleinere, thematisch aber zusammenhängende, Faszikel, u.a.:

  • Die Collectio Suessionensis (alte Numerierung); ehemals auf Blättern montierte Schnipsel mit Initien, Gliederung.
  • Titel? "Ein neuere Angilram (Coll. Suess.) in der Hand des Hinkmar von Laon",
  • dramatis personae, Schema zum Streit zwischen den beiden Hinkmaren;
  • der Anklage-Begriff des H[inkmar] v[on] L[aon].;
  • Einleitung. Die grossen pseudoisidorischen Fälschungen aus der Mitte des 9. Jahrh. (wenige Skizzen).
  • Z 1 Notizen zur Collectio Suessionensis
  • Z 2 Studien zu Hinkmar von Reims und dessen Zeitgenossen; (Editions-) Manuskripte
  • Z 3 Notizen zum libellus maior des Hinkmar von Laon u.a. Notizen

(5) Concilia II.

'Ignota'. Zu MG: Quellennachweise. Einiges davon veröffentlicht in MG. Conc. II Addenda, Rez. von Conc. II in Hist. Z. (Verweisung; nicht nochmals zu veröffentlichen!) (Inhaltsangabe auf Deckblatt von Seckels Hand). Eingeklebter Zettel mit alter Zählung 38. Auf Umschlag Vermerk über Ausleihe aus Fuhrmanns Sammlung (1971).

<< A 82/IV    [zur Übersicht]    A 83 >>