MGH-Logo
Monumenta Germaniae Historica

Archiv

  
   Sie sind hier: Home > Archiv > Bestände Impressum   Kontakt    Suche im Findbuch 
 
  << B 552    [zur Übersicht]    B 554 >>

MGH-Archiv B 553

Briefwechsel und Materialien zu Personalangelegenheiten von Margret Ehlers

unter dem Präsidenten Theodor Mayer, dem 2. Sekretär beim Deutschen Historischen Institut, Friedrich Bock bzw. Regierungsinspektor Heinrich Förster; außerdem: Materialien zum Deutschen Historischen Institut unter Edmund Ernst Stengel bzw. seinen Geschäftsführern Heinrich Büttner und Otto Meyer sowie Friedrich Bock

92 Bl., Datierung 1939-45, in sich grob rückwärts sortiert, teils unsortiert, Abschriften, Originale und Durchschläge

Personalakten zu Margret Ehlers; (1941-45)

  • Regelmäßig einlaufende Materialien:
    Auszahlungsanordnungen mit Festsetzung der Vergütung, Neufestsetzung und Nachzahlungen
  • Bl. 2-5: Dienstvertrag und Gelöbnis (je 2 Exemplare); (1943)
  • Bl. 6, 24: Einrichtung eines Dienstbezügekontos für Margret Ehlers bei der Deutschen Bank; (1943)
  • Bl. 11-15, 18, 34-35: Briefwechsel zwischen Theodor Mayer und Friedrich Bock: (1943)
    • Vergütungen für Margret Ehlers von November 1942-März 1943
    • Übernahme der Rechnungsgeschäfte am Deutschen Historischen Institut durch Margret Ehlers
    • Honorar für Anneliese Maier
    • Verbrauch der Verwaltungsgelder des Deutschen Historischen Instituts
    • Versicherungsfragen bzgl. Margret Ehlers
    • Auslandsbesoldung allgemein und Teuerungszuschlag (Margret Ehlers, Friedrich Bock, Gottfried Lang)
    • Antrag auf Bewilligung einer ganztägigen Schreibkraft und Genehmigung
  • Bl. 16-17: Zustimmung des Reichsministeriums für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung zur Einstellung von Margret Ehlers am Deutschen Historischen Institut als vollbeschäftigte Angestellte (mehrere Abschriften); (1943)
  • Bl. 21: Antrag Theodor Mayers an das Reichsministerium für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung: Einstellung von Margret Ehlers als im Bibliotheks-, Büro- und Registraturdienst beschäftigte Angestellte, vorherige Tätigkeit von Margret Ehlers; (1942)
  • Bl. 22: Berechnung der Vergütung von Margret Ehlers; (1942)
  • Bl. 26-27: Lebenslauf (Promotion in Rom bei Giuseppe Gabetti); (1942)
  • Bl. 28-31: Personalfragebogen, Fragebogen über die Abstammung, Nachweis zu den Personalakten (Schulbildung, Sprachkenntnisse etc.), Erklärung über Nichtzugehörigkeit zu einer Loge etc.; (1942)
  • Bl. 32-33: Arbeitszeugnis der Dienststelle des Luftattachés Rom (Deutsche Botschaft) für Margret Ehlers, Bescheinigung über die Beschäftigung (Bitte um Entlassung wegen Versetzung nach Berlin) ; (1941-42)
  • Bl. 36-37: Bericht der Deutschen Botschaft: Antrag Friedrich Bocks auf eine neue Schreibkraft nach Differenzen mit der Sekretärin Gertrud Backhaus; beigefügt: Schreiben des Reichsministeriums für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung in der Angelegenheit; (1942)
  • Bl. 38-49, 55-63: Briefwechsel zwischen Theodor Mayer und Margret Ehlers: Indienstnahme Ehlers für den Chef des Verwaltungsstabes des Oberbefehlshabers Süd (bei S.A.F.T.A.: "eine von Herrn Generalfeldmarschall Kesselring geschaffene, italienisch getarnte Organisation, die die Aufräumung des Südfrontgebietes in Bezug auf kriegswichtiges Material durchzuführen hat.") und das Kriegslazarett Verona (Hygienisch-bakteriologische Untersuchungsstelle); Abreise Friedrich Bocks; Vorwurf Theodor Mayers: Verlassen des Deutschen Historischen Instituts ohne Genehmigung und Beurlaubung; Gehaltsfrage; Rechtfertigung von Margret Ehlers (Absprache mit Friedrich Bock), Bericht über ihre ,kriegswichtigen' Tätigkeiten; beigefügt: Bescheinigungen über die Indienstnahme und die Beschäftigung von Ehlers sowie Briefwechsel zwischen Theodor Mayer und Wolfgang Hagemann über die Weiterleitung von Briefen an Margret Ehlers; (1943-45)
  • Bl. 91: Versicherungskarte der Angestelltenversicherung; (1943)
  • Bl. 92: Arbeitsbuch; (undatiert)

Materialien zum Deutschen Historischen Institut Rom; (1939-40)

Bl. 64-90:

Briefwechsel zwischen dem Reichsinstitut und dem DHI; (1939-40)
Themen:

  • Dienstflagge für die Einweihung des DHI
  • Vergütung der Mitarbeiter und Überweisung der Beträge (Gottfried Lang, Karl Kasiske, Wilhelm Heupel, Karl August Fink)
  • Abrechnung des Haushalts des Deutschen Historischen Instituts
  • Ermäßigung für Dienstreisen
  • Mitteilung der Übernahme der Geschäftsführung durch Theodor Meyer an Friedrich Bock
  • Rechnungen für Gegenstände des Deutschen Historischen Instituts
  • Regelung der Steuerfrage für Karl Kasiske und Wilhelm Heupel
  • Einrichtung von Sonderkonten (für Friedrich Bock, Joachim Birkner, Gottfried Lang, Hellmut Kämpf, Gottfried Opitz, Wolfgang Hagemann) bei der Deutschen Bank
  • Anbringung von Gitterzäunen und Vorhängen
  • Honorare für Bd. 29 von "Quellen und Forschungen"
  • beigefügt:
    • Briefwechsel zwischen dem Deutschen Historischen Institut und der Deutschen Bank bzw. der Preußischen Generalstaatskasse zu Überweisungen (Genehmigung der Devisenstelle, Einrichtung von Dienstbezügekonten, Bezüge für Friedrich Bock, Fritz Weigle, Gottfried Opitz, Wolfgang Hagemann, Gottfried Lang, Wilhelm Heupel, Ferruccio Serafini, Hermann Reiter)
    • Mitteilung von Graef über Geldbeträge
    • Verzeichnis der Überweisungen nach Rom
    • Brief des Oberfinanzpräsidenten Berlin (Devisenstelle): Überweisung von Dienstbezügen inländischer Behörden ins Ausland

Bearbeiter: Nikola Becker (2013)

<< B 552    [zur Übersicht]    B 554 >>