MGH-Logo
Monumenta Germaniae Historica

Archiv

  
   Sie sind hier: Home > Archiv > Bestände Impressum   Kontakt    Suche im Findbuch 
  << B 571    [zur Übersicht]    B 573 >>

MGH-Archiv B 572

Briefwechsel zu verschiedenen wissenschaftlichen Angelegenheiten

(besonders: Deutsches Archiv für Geschichte des Mittelalters) unter dem Vorsitzenden der Zentraldirektion, Paul Fridolin Kehr, den Präsidenten Wilhelm Engel, Edmund Ernst Stengel und Theodor Mayer bzw. deren Stellvertretern (auch: Redakteur/in des DA): Ursula Brumm, Hedwig von Bülow, Heinrich Büttner, Carl Erdmann, Heinrich Förster (Rechnungsgeschäfte), Margarete Hermeking (Sekretärin), Karl Jordan, Hans-Eberhard Lohmann, Otto Meyer, Helmut Samse, Thea Vienken

Bl. (+10), Datierung 1929-43, nach Empfängern alphabethisch in sich grob rückwärts sortiert (S-Schn), Originale, Kopien, Abschriften und Durchschläge

  • Bl. 1: Richard Salomon: Verkauf von Kaiserurkunden durch Graf M. von Swinarski an Duttons & Co (New York); (1939)

  • Bl. 2-5: Frau von Saltzwedel: Angebot von geschichtlichen Aufzeichnungen aus dem Nachlass ihres Mannes, (Hans ?) von Saltzwedel; (Adolf ?) Bartels; (1936)

  • Bl. 6-17: Helmut Samse: (1940-41)
    • Rezensionen;
    • UK-Stellung Samses;
    • Kriegserfahrungen;
    • beigefügt: Brief an das Historische Seminar Berlin: Beschäftigung Samses beim Reichsinstitut;

  • Bl. 18-20 sowie 11-13,15-16 (doppelte Zählung!): Erich Sander: (1937-38)
    • Aufsatz für das Deutsche Archiv;
    • positives Gutachten von Walther Holtzmann? (laut Hans-Eberhard Lohmann);
    • beigefügt: Brief von Karl Brandi an Walther Holtzmann: Gutachten Karl Brandis (darunter handschriftlich: Walther Holtzmann und Edmund Ernst Stengels: alle ablehnend);

  • Bl. 17-18 (doppelte Zählung!), 23: Hedwig Sanmann (von Bülow): (1941)
    • Rezensionen;
    • Literaturhinweis für Sanmanns Dissertation;

  • Bl. 19-20 (doppelte Zählung!), 24: Georg Wilhelm Sante: (1942-43)
    • Rezension von Annelies Ritter;
    • "Fotokopierungswünsche" des Reichsinstituts;

  • Bl. 21,25-82: Leo Santifaller: (1929-43)
    • Ausleihe von Büchern;
    • Handschriften-Photographien;
    • Kollationen für (Henri Guillaume ?) Obreen (Arnulf-Diplom);
    • Teilnahme am Internationalen Historikerkongress 1938;
    • Studie von Thea Oschinsky;
    • Jahresberichte und Kontakt zum Reichsinstitut/Edmund Ernst Stengel;
    • Projektvorschläge: Bibliographie der Hilfswissenschaften, Neuedition der Register von Papst Innozenz III.;
    • Antrag Leo Santifallers bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft;
    • Miszelle für das Deutsche Archiv;
    • Editionsangebot an LeoSantifaller;
    • Nachfolge von Hans Hirsch: Leo Santifaller auf Berufungsliste mit Heinz Zatschek, evtl. Teilnahme an Wiener Diplomata-Abteilung?;
    • Rezensionen;
    • Tod von Hans-Walter Klewitz und Nachlass (Hofkapelle);
    • Material zu Heinrich V. für Universitätsseminare;
    • Edition der Urkunden Heinrichs VI. durch Theodor Mayer (mit Ursula Brumm) statt Friedrichs I.: Santifaller (Mitarbeiterin: Marie Habacher);
    • Regesta Imperii;
    • Hellmut Kämpf;
    • Deutsches Historisches Institut Rom;
    • "amtliche Bezeichnung" der Wiener Abteilung und "Hoheitszeichen";
    • beigefügt:
      • Brief von Gerhard Zimmermann: Kollationen;
      • Brief an die Weidmannsche Buchhandlung und Rechnung;

  • Bl. 22: Erich Sandow: Anfrage: deutscher Historiker in London (Pommersches Urkundenbuch); (1936)

  • Bl. 83: Marusja Serck: Dissertation; (1937)

  • Bl. 84-84a: Gustav Sippli: Familienforschung; (1936)

  • Bl. 85: Burckhard Seuffert: Manuskript; (1940)

  • Bl. 86: Albrecht Schaefer: Aufsatz für das Deutsche Archiv; (1939)

  • Bl. 87-90: Karl Heinrich Schäfer: (1941)
    • Aufsatz für das Deutsche Archiv;
    • Italienreise Schäfers: keine finanzielle Unterstützung;
    • beigefügt:
      • Bescheinigung: Befürwortung der Italienreise durch Edmund Ernst Stengel;
      • Brief an Bernhard Stasiewski: Gutachten von (Ludwig ?) Mohler;

  • Bl. 91, 93-94: Karl Schambach: Sonderdrucke; Merkblatt für Deutsche Archiv; (1936-37)

  • Bl. 92: Schäning: Buchsendung; (1939)

  • Bl. 95-97: Joachim Scharf: Bewerbung beim Reichsinstitut mit Berufung auf Walter Frank; (1936)

  • Bl. 98: Kurt Scharlau: Kistenbeschaffung; (1943)

  • Bl. 99-101: Oskar Freiherr von Schaumberg: Rezension seiner Studie (Regesten des fränkischen Geschlechts von Schaumberg, 1939); (1940-41)

  • Bl. 102-104: Wilhelm (H.) Scheidt: Rezensionen; (1937)

  • Bl. 105-106: F. Schellmann: Familienforschung; (1937)

  • Bl. 107-142, 145: Theodor Schieffer: (1937-43)
    • wissenschaftliche Anfrage;
    • Rezensionen;
    • Miszelle für das Deutsche Archiv (handschriftliche Gutachten von Edmund Ernst Stengel, Karl Brandi darunter);
    • Recherchen für das Reichsinstitut in Paris;
    • Urkunden Lothars II.;
    • Bücherkauf in Paris;
    • Rechnungen für Bücher und Photographien;
    • Erkrankung und Lazarettaufenthalt;
    • Tätigkeiten für das Reichsinstituts (nicht Lothar I., sondern Burgunder-Diplome);
    • Wiederaufnahme des Tauschverkehrs mit der Ecole des Chartes;
    • Auswahl des Photographen durch Theodor Schieffer;
    • Photographien für Diplomata-Abteilung;
    • Bombenschäden;
    • Versetzung Theodor Schieffers;
    • beigefügt:
      • Brief an Ernst Zipfel: Versetzung Schieffers nach Münster ("dass diese Maßregel für das Reichsinstitut [.] eine außerordentlich schwierige Lage schaffen würde.") und Paul Fridolin Kehr ("Amanuensis [.] von Kehr");
      • Briefwechsel mit Georg Schnath; Listen französischer Werke;
      • Brief an Frau Schieffer: Lazarettaufenthalt;

  • Bl. 143, 146, 151: Horst Schlechte: Rezensionen; (1937-39)

  • Bl. 144, 148, 155: Walter Schlesinger: (1942-43)
    • Vortragsreise Theodor Mayers nach Rumänien;
    • Rezensionen;
    • beigefügt: Brief von Hanna Schlesinger;

  • Bl. 147: Bruno Schier: Dalimil-Edition; (1943)

  • Bl. 149-150, 154: Karl Schieren: Teilnahme an M.s Seminar; (1943)

  • Bl. 152-153, 156: Erich Schlimper: Bewerbung beim Reichsinstitut; (1936)

  • Bl. 157-244: Bernhard Schmeidler: (1936-43)
    • Versetzung Bernhard Schmeidlers in den Ruhestand;
    • Tätigkeit für die MGH (Einsatz Wilhelm Engels für Bernhard Schmeidler);
    • Verbleiben Bernhard Schmeidlers in den wissenschaftlichen Kommissionen?;
    • Aufsätze für das Deutsche Archiv;
    • äußere Lebensumstände Bernhard Schmeidlers (Umzug nach München);
    • Gesellschaft für fränkische Geschichte und Erwein Graf von Schönborn-Wiesentheid: Rückzug Schmeidlers aus dem Vorstand und Austritt (nach Drohungen von "Parteigenossen");
    • Ministerialdirektor Fischer (München);
    • Erlass Wilhelm Engels an das bayerische Kultusministerium (Umzugskosten);
    • Konflikt mit Anton Chroust (Quellen zur Handelsgeschichte der Stadt Nürnberg);
    • Rezensionen;
    • Forschungsstipendium des Reichsinstituts (Scheitern wegen Haushaltslage);
    • Ansehen Bernhard Schmeidlers im Ausland (Entstehung der bayerischen Klosterbibliotheken, Arbeit an der Staatsbibliothek München, Handschriftenabteilung);
    • Anspruch Bernhard Schmeidlers auf Begründung der Briefforschung durch ihn (Vorwürfe gegen Paul Fridolin Kehr und Walther Holtzmann);
    • Burkhard Seuffert;
    • Familienangelegenheiten;
    • Neuausgabe des Helmold;
    • Edition des Katalogs der Äbte von St. Ulrich und Afra;
    • Literatur zu Forchheim;
    • Amtswechsel;
    • Handschriften-Photokopien aus Paris (Annalista Saxo);
    • Denkmäler germanischer und deutscher Frühgeschichte, u.a. mögliche Mitarbeiter: Sanmann, Karl Hermann May, Gustav Schmidt, Ilse Wulkopf, (Hans Joachim ?) Schoenborn, Johanne Heydenreich (vgl. B 562);
    • beigefügt:
      • Telegramm Wilhelm Engels an Erich von Guttenberg;
      • 2 Gehaltszettel (Universität Erlangen);
      • Titelblatt der Helmold-Neuausgabe;
      • Brief an Ernst Schmidt;

  • Bl. 245: B. Schmid: Rezension; (1943)

  • Bl. 246: Eberhard Schmeider: Rezensionen; (1941)

  • Bl. 247: Georg Schmidt: Miszelle für das Deutsche Archiv (Thietmar: Robert Holtzmann); (1937)

  • Bl. 248: Paul Schmitthenner: Aufnahme des Heimatforschers Joseph Ludolph Wohleb in die Badische Historische Kommission; (1943)

  • Bl. 249-260: Georg Schnath: (1936-42)
    • Gutachten über Arthur Diederichs ("Er gehört der Partei nicht an, steht aber nach meinen Eindrücken durchaus hinter ihrer Weltanschauung.");
    • wissenschaftliche Fragen;
    • Anzeige des regionalen Schrifttums für das Deutsche Archiv (Berichterstatter für Nordwestdeutschland) durch Friedrich Busch;
    • Theodor Schieffer;
    • Photokopieraktion der Archivkommission [vgl. B 543];

  • Bl. 261-266: Frau Schneider: (1938-39)
    • Materialien aus dem Nachlass von Henry Simonsfeld (beabsichtigte Nutzung durch Fedor Schneider);
    • beigefügt: Briefwechsel mit Paul Wentzcke (Wissenschaftliches Institut der Elsass-Lothringer im Reich): Nachlass Fedor Schneider (Vorarbeiten zur italienischen Wirtschaftsgeschichte);

  • Bl. 267: Friedrich Schneider: Widukind-Aufsatz von S.; (1941)

  • Bl. 268: Heinrich Schneider: wissenschaftliche Anfrage; (1937)

  • Bl. 269: Josef Schneider: Druck seiner Dissertation (Heinz Zatschek); (1937)

  • Bl. 270: Werner Schnellenkamp: Rezension; (1939)

  • Bl. 271: Otto Schnettler: Bemerkungen zu einer Rezension; (1940)

  • Bl. 272-273: Elisabeth Schnitzler: Aufsätze für das Deutsche Archiv; (1942)

Bearbeiter: Nikola Becker (2013)

<< B 571    [zur Übersicht]    B 573 >>