MGH-Logo
Monumenta Germaniae Historica

Archiv

  
   Sie sind hier: Home > Archiv > Bestände Impressum   Kontakt    Suche im Findbuch 
  << B 704/I    [zur Übersicht]    B 704/III >>

MGH-Archiv B 704/II

) Korrespondenz Pommersfelden 1944-1949

1) Handakte Theodor Mayer enth. u.a.:

  • Aktennotiz in Entwurf (z.T. hsl.) und Durchschlag der Schlußfassung von Theodor Mayer über Vorgänge vom 26.6.-21.7.1945: Bibliothek des DHI Rom, Nachlaß Ernst Perels
  • Entnahmevermerk der amerikanischen Militärregierung Lt. Erich Siders, E.D.S. Team 8
  • Schriftwechsel des Präsidenten mit dem Gauarbeitsamt und dem Reichsminister für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung (1944-1945) in Sachen Einziehung der Sekretärin Hildegard Mesters als Wehrmachtshelferin
  • Arbeitsmaterial für Friedrich Bock
  • Verschiedene Materialanträge 1945-1947, darunter abgelehnter Antrag vom 12.8.47 auf Zuteilung von Seife wegen starker "Verschmutzung durch ununterbrochene Arbeit in der etwa 50000 Bände umfassenden Bibliothek der Dienststelle"
  • Schriftwechsel Th. Mayer - Wilhelm Scheidt, 9.2. und 27.2.1945 zum Selbstmord Ottokar Menzel
  • Krankenkassenangelegenheiten, Korrespondenz Reichsbahn, Böhmisches Landesarchiv Prag
  • Anfrage an Obersturmbannführer Rösner, Berlin, wegen "Bergung und Fotokopierung der italienischen Archive", 2.3.1945
  • Korrespondenz mit dem Rektor der Universität Würzburg Ernst Rösser, 1950 und dem Rektor der Universität Frankfurt, W. Platzhoff, 1944
  • Materialien und Schriftwechsel zum Tode P. F. Kehrs zwei Telegramme nach Prag, die Mayer vom Tode Kehrs am 9.11.1944 informieren, sowie die Anfrage der Witwe Kehr wegen einer autobiographischen Publikation Kehrs, über deren Verbleib Mayer nichts mitteilen kann ("Herr Bock dürfte einen Abzug haben"; die Schrift wurde nie gedruckt und befindet sich heute, nachdem sie von W. Holtzmann und Reinhard Elze gegen Kehrs Anweisung nicht verbrannt, sondern verwahrt wurde, im GStAPK Berlin im Nachlaß Kehr.

2) Korrespondenten Buchstaben "S":

  • Helmuth Scheel (Preuß. Akademie der Wissenschaften), Walther Schlesinger, Justus Schmidt (Kulturbeauftragter des Gauleiters in Oberdonau), Kurt H. Schmidt an Otto Meyer (1948), Otto Schmitz, Gisela Schmitz-Kahlmann, Gräflich-von-Schönbornsches Domänenamt Pommersfelden bzw. die Gräfin von Schönborn (1945-1949), Richard Scholz, Hermann Schreibmüller, Bernhard Sinogowitz, Heinrich Sproemberg, Olaf von Schwerin

3) Korrespondenten Buchstaben "S" (Fortsetzung)

    u.a.:
  • Otto Stolz, Mathilde Uhlirz, Adolf Waas (mit eingeschlossenen Schreiben Dritter wie der DFG), Anton Julius Walter, Alois Weissthanner, Erika Widera (Nachlaß Ernst Perels!), Materialanträge, Wilhelm Wühr.
  • Heinz Zatschek: über Wibald von Stablo, Karolingische Kapitularien und über die geplante Verbringung der Akten der Deutschen Universität Prag und weiterer Prager Materialien nach Pommersfelden (Th. Mayer am 29.3.1945: Lieferung von Kisten mit LKWs der SS, es kann auch weiteres Material hinzukommen: "muß aber offen gestehen, daß es mir nicht sympathisch ist, da ein Manuskript über die Geschichte der Juden in Deutschland, das im Auftrag des Amtes Rosenberg verfaßt ist, hier untergebracht wird. (...) müssen wir damit rechnen, daß wir allenfalls unter amerikanische Besatzung kommen, ich hoffe nicht, daß diese Leute dann die bei uns eingelagerten Kisten untersuchen werden". Das angesprochene Manuskript stammte von Hopfner.

<< B 704/I    [zur Übersicht]    B 704/III >>