MGH-Logo
Monumenta Germaniae Historica

Archiv und Bibliothek

  
   Sie sind hier: Home > Archiv > Bestände Impressum   Kontakt    Suche im Findbuch 
  << Hs A 7/2    [zur Übersicht]    << Hs A 7/4>>

MGH-Bibliothek, Hs A 7/3

Probationes pennae

Pergament, 1 Bll. * 30x20,5 * 14. Jh.2

Ehemalige Beklebung der Innenseite eines Holzdeckels, Innenseite kräftig beschnitten. Signatur des Trägerbandes: 305, gleiche Hand wie bei Hs. A 7/2. Die Maße entsprechen grob dem Cod. 305 der Universitätsbibliothek Leipzig (34x24) aus dem Kloster Altzella, vgl. Rudolf Helssig: Die lateinischen und deutschen Handschriften der Universitätsbibliothek Leipzig. Band 1. Die theologischen Handschriften. Teil 1 (Ms 1 - 500). (1926), S. 434-437. Da dort dieses Blatt nicht erwähnt ist, muß die Auslösung vor 1926 erfolgt sein.

1v Hymnus. Iesu christe pie   proles benedicta[!] Marie / duxque comes et vie   iudex bonus ultime / Novatus trinitatis eris mysterium. Von anderer Hand: servite domino in timore, sowie die Initiale S. 1r leer.

[Digitalisat]

Bearbeiter: Arno Mentzel-Reuters

<< Hs A 7/2    [zur Übersicht]    << Hs A 7/4>>