MGH-Logo
Monumenta Germaniae Historica

Archiv

  
   Sie sind hier: Home > Archiv > Bestände Impressum   Kontakt    Suche im Findbuch 
  << K 75 / K 76    [zur Übersicht]    K 78 >>

MGH-Archiv K 77

Schwabenspiegel

3 Abzüge der nicht ausgedruckten Edition:

Monumenta Germaniae Historica. Libri iuris Germanici antiqui vulgari vocabulo nuncupati. Rechtsbücher 1: Der Schwabenspiegel. I. Landrecht. A. Kurzform

Unter Benützung der Vorarbeiten von Hans von Voltellini, Anton Pfalz, Ernst Klebel,

Hans Lentze hg. von Hans Planitz (†) und Anna Hedwig Benna

XXIII und 399 S. Graz – Köln: Hermann Böhlaus Nachfolger 1954

1) Korrespondenz 1926 – 1954

19. 7. 1926 Ernst Heymann an Hans Voltellini (Abschrift)

Mitarbeit Ernst Klebel

24. 2. 1942 Ernst Heymann an H. Planitz

Übernahme der Edition, zu E. Klebel und K. A. Eckhardt, über M. Krammer und von Schwind, Krusch ("Dieser streitbare Mann Mann ist ja nun zur Ruhe gegangen.")

24. 2. 1942 Ernst Heymann an den Präsidenten: Bericht über die Frage des Schwabenspiegels" (Editionsbemühungen seit 1871, Verhältnis zur Wiener Akademie, Korrespondenz mit Voltelini)

8. 12. 1949 Österr. Akademie an Baethgen: "akzeptiert Angebot Klebels, die lateinische Langfassung herauszugeben". (Terminsetzung: 30. 6. 1950)

12. 6. 1951 Besprechung (9. 6.) mit Planitz über Gesamtedition

(Kurzfassungen [Benna] im wesentlichen druckfertig; Langfassungen: Lentze; Lat. Fassung: Klebel), danach Gesamteinleitung

26. 3. 1953 Böhlau über Verlagsvertrag "Deutsche Rechtsbücher"

(Vertrag im Ordner "Verträge")

19. 1. 1954 Anna Hedwig Benna über Stand der Drucklegung (nach dem Tod von H. Planitz)

31. 7. 1954 H. Lentze über Drucklegung: "Prof. Planitz hat den Zustand des Manuskriptes wohl zu optimistisch beurteilt."

2) Korrespondenz 1947 – 1954

Verlagsfrage, Reihenvertrag, Drucklegung (mit Gestaltungsmuster)

Bericht 1949/50

Klebel, Planitz, von Loehr, Leiva Petersen, Böhlau-Verlag (Rauch)

12. 9. 1949 Baethgen an Klebel: Zusammenarbeit mit Planitz und Benna "aus sachlichen und persönlichen Gründen unmöglich geworden"; soll Material abliefern (6 15. 3. 1950 Verzeichnis)

8. 9. 1949 RAe Keßler / Keidel: Rechtliche Stellungnahme zur Frage der Ausssichten eines gegen Herrn Dr. Ernst Klebel anzustrengenden Herausgabeprozesses ("volle Aussicht auf Erfolg")

) 18. 6. 51 Klebel: "lateinische Fassung im Texte so gut wie vollendet"

3) Korrespondenz 1954 – 1957

7. 10. 1954 Niederschrift über eine Besprechung in Sachen der Schwabenspiegel-Ausgabe in Wien am 4. 10. 1954"

8. 12. 1954 H. Lentze: Entwurf des Vorworts

31. 1. 1956 Baethgen an Santifaller: "... das die ganze Arbeit nicht in der bisherigen Weise weitergeführt werden kann"

9. 2. 1956 Kostenaufstellung Verlag: 29.906 DM

10. 2. 1956 Sitzung der Savigny-Kommission "in Angelegenheit der Schwabenspiegel-Ausgabe" (Protokoll: Loehr)

"Es besteht Einigkeit darüber, daß ein ganz neues Manuskript hergestellt werden muß."

erwähnt: Benna, Klebel, Eckhardt

14. 2. 1956 Niederschrift Baethgen: Verlag wünscht "Entschädigung" durch Verlagsrechte an anderen MGH-Bänden

16. 2. 1956 Baethgen: "Niederschrift über die Gründe, die mich dazu bestimmt haben, den Druck der Kurzfassungen des Schwabenspiegels einzustellen"

6. 3. 1956 Baethgen an die ZD über Schwabenspiegel

18. 5. 1956 Besprechung Baethgen, Frings, Lhotsky, von Loehr, Manhardt

17. 4. 1957 Vereinbarung mit Anna H. Benna (Honorar, Nennung des Namens auf Titelblatt)

4) 1954–1959 Verlagskorrespondenz

<< K 75 / K 76    [zur Übersicht]    K 78 >>